Logo EiSat GmbH
Das neue Hotel am Heilbronner Bollwerksturm (Fotografie: © Werner Huthmacher)

Neubau eines Hotels am Bollwerksturm, Heilbronn / Baden-Württemberg

In der Heilbronner Stadtmitte entsteht neben dem Bollwerksturm aus der Staufenzeit ein neues Hotelgebäude. Augenfällig ist die schachbrettartige Anordnung der Fensteröffnungen in der, mit einer verklinkerten Vorsatzschale verkleideten, massiven Fassade. Der fünfgeschossige, teilunterkellerte Neubau in Massivbauweise beherbergt 136 Zimmer, mehrere Tagungsräume sowie ein Restaurant mit angeschlossener Küche.  Der Gebäudegrundriss beschreibt auf einer ca. 75 x 30m großen Fläche einen ungleichschenkligen L-Winkel, der sich um einen offenen Innenhof windet. Den Innenhof des Winkelbaus schließt in den Obergeschossen eine 13,5 x 39,0m große Metallblechshowfassade.
Über dem Erdgeschoss kragen die Obergeschosse an den Gebäudekanten bis zu 8,5m aus. Um die Stützenfreiheit der darüber liegenden Konferenzräume zu gewährleisten und die entstehenden Lasten in das Gebäudeinnere zu leiten, sind die Decken in diesem Bereich 70cm stark.
Als Auflager der Geschossdecken dienen massive Wandschotts, die gleichzeitig auch die Zimmertrennwände bilden. Auf diese Weise ist auch die Aussteifung des Gebäudes ausreichend gewährleistet. Vertikale Lasten werden linienförmig über die Schottwände sowie über die massiv ausgebildete Fassade abgeleitet. Im Erdgeschoss werden die Schottwände durch Stützen ersetzt um dem Foyer angemessenen Raum zu geben. Aufgrund mächtiger Auffüllungen ist eine Tiefgründung über Brunnenpfähle erforderlich

Neubau eines Hotelgebäudes in Heilbronn

 

Bauherr: Investhotel Heilbronn GmbH
Architekt: PSP Architekten Ingenieure
Daten: BGF: ca. 8.100 m²
Herstellungskosten: ca. 12,50 Mio. €
Leistungsumfang: §49 HOAI 2009, Lph 1-4 + 6 | Thermische Bauphysik (Wärmeschutz), Bauakustik
Planungszeit: 2012 – 2013
Bauzeit: 2013 – 2014