Logo EiSat GmbH
Fotografie: Zimmer Architekten

Rendezvous-Haltestelle Bad Wildungen

Im Zuge der städtebaulichen Beruhigung der Brunnenstraße, wurde gemeinsam mit Sinai-Landschaftsarchitekten und kleyer.koblitz.letztel.freivogel gesellschaft von architekten gmbh eine Überdachung von vier Bushaltestellen entwickelt.

Über einer Fläche von 3,6 x 26,0m spannt die über die Mittellängsachse gestützte Dachkonstruktion. An beiden Längsenden kragt das Dach um ca. 8,0m aus, um stützenfrei überdachte Flächen insbesondere für Rollstuhlfahrer anzubieten.
Die Überdachung besteht aus einer Stahlkonstruktion mit einer leichten Bekleidung. Das Tragwerk wurde als Mittellängsträger auf vier im Fundament eingespannten Stahlstützen mit biegesteif angeschlossenen Kragträgern ausgeführt.

Den gegenüber Windanregung sensiblen, auf Torsion und Biegung hochbeanspruchten Längsträger bildet ein geschweißter Hohlkasten während die auskragenden Nebenträger aus Stahl-Regelprofilen bestehen.

Die Unterkonstruktion zur Aufnahme der geneigten Dachhaut und der unterseitigen Verkleidung wurde aus Konstruktionsholz ausgeführt. Die Dachunterseite und die vier Stützen wurden mit auf Lücke verlegten Holzlamellen aus Lärche verkleidet.

Neubau einer Rendezvous-Haltestelle in Bad Wildungen

 

Bauherr: Stadt Wildungen
Architekt:kleyer.koblitz.letzel.freivogel gesellschaft von architekten mbH in Kooperation mit Sinai Landschaftsarchitekten
Daten: Dachfläche 91m² | freie Auskragung 8m
Baukosten: 160.000 Euro
Leistungsumfang: Tragwerksplanung, HOAI 2009 Lph 1-6
Planungszeit: 2013
Bauzeit: 2014