Logo EiSat GmbH
Fotografie: ©Nina Straßgütl
© Nina Straßgütl© Nina Straßgütl
Auflagerdetail ©EiSat GmbH© Nina Straßgütl

Zweifeld-Mehrzweckhalle in Grünheide (Mark)

Die 2012 fertiggestellte Mehrzweckhalle im Brandenburgischen Hangelsberg ist eine Zweifeldsporthalle mit direkt angeschlossenem Zuschauerbereich und Seminarräumen.
Die längsseitig von Ost nach West ausgerichtete, 46,0 x 40,0 m große Halle bietet neben den Spielfeldern Platz für Kraftgeräte- und Fitnessräume und einen großzügigen, vielseitig nutzbaren, Raum mit Catering-Möglichkeit. Diese Funktionsräume liegen wie die Umkleiden und das Foyer parallel zur Bahnhofstraße in dem zweigeschossigen, mit der Halle verflochtetem Stahlbeton-Massivbau.

Direkt über den Funktionsräumen, auf der Galerie-Ebene, sind die Sitzreihen der Tribüne angeordnet. Sie bietet 199 Zuschauern freie Sicht in die Halle. Aus gleichermaßen statisch-konstruktiven und gestalterischen Gründen wurde die freie Spannweite der Dachdecke von ca. 27 m in zwei Materialien und Bauweisen unterteilt.

Brettschichtholzbinder spannen als Einfeldbalken von der Hallenaußenwand bis zum Zuschauerbereich. Daran anschließend trägt die massive Dachdecke über Plattenbalken, die über etwa drei Meter von den hinter der Tribüne angeordneten Stützen auskragen. Durch das daraus entstehende „Gerbersystem“ aus den Materialien Holz und Beton konnten die Dimensionen reduziert und die Realisierung vereinfacht werden. Gleichzeitig werden der Hallenbereich und die Tribüne formal und funktional klar ablesbar. Besonders auffällig ist der obere Teil der Fassade aus unregelmäßig gefaltetem Aluminiumblech, das ein rhythmisches Wechselspiel aus Licht und Schatten ergibt.

Neubau einer Zweifeld-Mehrzweckhalle in Grünheide / OT Hangelsberg, Brandenburg

 

Bauherr: Gemeinde Grünheide (Mark)
Architekt: Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH
Daten: BRI 15.715 m³ | BGF 2.185 m² | HNF 1.450 m²
Herstellungskosten: 3.83  Mio. Euro
Leistungsumfang: § 64 HOAI 2002, Lph. 1–6, § 78 HOAI 2002, Lph. 1-4, zzgl. Nachweis EnEV 2007
Planungszeit: 2009-2011
Bauzeit: 2011-2012