Logo EiSat GmbH

„Wohnungsfrage“ im Haus der Kulturen der Welt

Im Haus der Kulturen der Welt findet vom 23.10.2015 bis zum 14.12.2015 eine Ausstellung über die spannungsgeladene Beziehung von Architektur, Wohnungsbau und sozialer Realität statt.

Die Ausstellung zeigt unter anderem vier begehbare 1:1 Wohnmodelle, die im dialogischen Prozess von Berliner Wohninitiativen und renommierten Architekturbüros entstanden sind. Das Londoner Architekturkollektiv „Assemble“ kooperierte mit der Begegnungsstätte „Stille Straße 10“. Die Mietergemeinschaft „Kotti & Co“ traf auf das Estudio Teddy Cruz + Forman aus San Diego. Das Brüsseler Architekturbüro „Dogma“ arbeitete zusammen mit dem Atelierbeauftragten des Kulturwerks bkk Berlin und der „Realism Working Group“ und das „Kooperative Labor Studierender“ entwickelte ein Modell zusammen mit dem „Atelier Bow Wow“ aus Tokio. Planung und Umsetzung der Prototypen wurden durch uns konstruktiv begleitet.

Neben den Wohnmodellen sind künstlerische Auftragsarbeiten und Forschungsarbeiten zur Geschichte des Wohnungsbaus zu sehen.

 

Weitere Informationen gibt es hier:

Internetseite des Hauses der Kulturen der Welt – Wohnungsfrage

 

Bild: Atelier Bow-Wow, Urban Forest, 2015, 1:1-Modell, Foto: Jens Liebchen / Haus der Kulturen der Welt