Logo EiSat GmbH
© BWE-Bau

August-Kühne-Haus in Bremen

In Bremen am Nordufer der Weser wurde der Neubau des gegliederten Bürogebäudes August-Kühne-Haus erstellt.Es wird unterschieden in Bauteil A (elfgeschossiges Hochhaus zur Wilhelm-Kaisenbrücke) und Bauteil B und C (fünfgeschossige Grenzbebauung im Westen und dreigeschossige Verbinder).

Das Gebäude ist das höchste in Deutschland mit einer tragenden, außenliegenden Betonfertigteilfassade. Eine weitere Besonderheit ist die massive Bauweise mit Technikaufbauten aus einer leichter Stahlkonstruktion. Aus der Wechselwirkung zwischen Innen- und Außentragwerk resultierte eine anspruchsvolle Individuallösung und Detailbildung. Die komplexen Gründungsverhältnisse erforderten teilweise die Nutzung der Bestandgründung und eine Ergänzung mit 251 neuen Pfählen.

Neubau eines Bürogebäudes

 

Bauherr: Kühne + Nagel (AG & Co.) KG

Architekt: MPP MEDING PLAN + PROJEKT GmbH
Daten: BGF: 13.500 m²
Herstellungskosten: ca. 26 Mio. €
Leistungsumfang: §51 HOAI 2013, Lph 1-4
Planungszeit: 06/2016 bis 01/2017
Bauzeit: 04/2017 bis Ende 2019