Logo EiSat GmbH
Visualisierung © PSP Weltner Louvieaux Architekten GmbH, Berlin

Neubau und Umbau Hotelkomplex in Münster

Auf einem Eckgrundstück im Zentrum von Münster entstehen zwei Hotels der Accor-Gruppe: ein Novotel mit großzügigen Konferenzräumen und ein Ibis Budget Hotel.

In den Entwurf wurde ein bauhistorisch wertvolles fünfgeschossiges Bestandsgebäude mit Servicebereichen im Erdgeschoss integriert. In den Obergeschossen befinden sich weitere Hotelzimmer des Novotel-Komplexes.

Zum Ausgleich der unterschiedlichen Geschosshöhen werden Bestand und Neubau durch ein „Glasgelenk“ miteinander verbunden. Das Erdgeschoss wird als weitläufiger Eingangs- und Erlebnisraum angelegt, die Konferenzräume werden angegliedert. Der Entwurf orientiert sich mit Maßstab und Proportion an die innerstädtische Nachbarbebauung.

Die tragenden Bauteile des Neubaus sind als Mischkonstruktion aus Skelettbau und Schottenbauweise in Stahlbeton konzipiert. In der „Abfang-Ebene“ im 1.OG werden die Geschosslasten gesammelt und über wandartige Träger auf Einzelstützen im EG verteilt. Zudem kragt das Gebäude über dem Eingangsbereich des Novotel Neubaus aus.

Neubau, Erweiterung und Sanierung zweier Hotels

 

Bauherr: AP Investhotel Münster GmbH

Architekt: PSP Weltner Louvieaux Architekten GmbH
Daten: BGF ca. 12.100 m² | BRI ca. 42.000 m³
Leistungsumfang: §51 HOAI 2013, Lph 1-6, Thermische Bauphysik, Bauakustik
Planungszeit: ab 2018