Logo EiSat GmbH

Sanierung und Erweiterung des Jahn-Museums in Freyburg

Die Stadt Freyburg plant die Sanierung und Erweiterung des Wohnhauses von Friedrich Ludwig Jahn für einen Gedenk- und Museumsstandort. 

Das Internationale Deutsche Turnfest im Jahr 2021 und die 100. Austragung des Jahn-Turnfestes im Jahr 2022 wird als Anlass genommen, das bestehende Gebäudeensemble mit einem Neubau zu ergänzen. Das Haupt- und Nebenhaus werden umfassend und denkmalgerecht saniert. Der Ausstellungsbereich soll vergrößert und der Museumsbetrieb um einige neue Nutzungen erweitert werden.

Die Außenanlagen verbinden die Bestandteile des Ensembles und erhalten eine der Bedeutung des Ortes angemessene Freiraumgestaltung.

Sanierung und Erweiterung des Jahn-Museums

 

1. Preis Wettbewerb

 

Bauherr: Stadt Freyburg (Unstrut)

Architekt: Henchion+Reuter Architekten, Berlin

Daten: BGF ca. 1.700 m²

Baukosten: 3,1 Mio. €

Leistungsumfang: Wettbewerbsbearbeitung,

§ 51 HOAI Lph 2-4

Planungszeit: 2018